Alle Kassen

und Privat

Architektonische Geschichte.
Technologischer Fortschritt.
Nachhaltiges Wirken.

Architektonische
Geschichte

Um das 1900 Jahrhundert erbaut, erzählen die Mauern des Stadl eine lange Geschichte. Es war uns wichtig, diese Geschichte und ihr architektonisches Erbe fortzuführen und daher haben wir uns für den weitgehenden Erhalt und den Ausbau des Stadel in eine moderne Praxis entschieden.

Technologischer Fortschritt

Für die ideale Patientenversorgung haben wir beim Bau unserer Praxis auf den neuesten technologischen Stand der Geräte wert gelegt. Auch bei der Wahl der Behandlungsstühle haben wir uns für die modernen und innovativen Stühle der dänischen Firma Heka entschieden. Weitere der Behandlung dienlichen Neuerungen sind, wie nachfolgend näher, die Digitale Volumentomographie (3D Röntgengerät), die maschinelle Wurzelkanalaufbereitung und die Intraoralkamera.

DVT digitale Volumentomographie, auch als 3D Röntgengerät bekannt ist ein radiologisches Verfahren, welches uns innerhalb von ein paar Minuten detaillierte, dreidimensionale Aufnahmen von bestimmten Regionen im Mundraum liefert. Diese Bilder helfen uns bei der Planung und Durchführung von Operationen. Sie ermöglichen uns die exakte Positionierung von Implantaten je nach Knochenangebot, geben uns Informationen zu möglicherweise notwendigen Knochenaufbauten und helfen uns bei Zahnextraktionen gewisse Strukturen wie z.B. Nerven oder die Kieferhöhle zu schonen. Auch im Rahmen von Wurzelbehandlungen kann eine DVT-Aufnahme helfen, die exakte Position der Wurzelkanaleingänge aufzufinden.

Für Wurzelbehandlungen nutzen wir die maschinelle Wurzelkanalaufbereitung mit elektronischer Längenmessung und führen ein ausgiebiges Spülprotokoll durch, um die Keimzahl im Wurzelkanal bestmöglich zu reduzieren. Dies sorgt für ein gut vorhersagbares und langfristig beschwerdefreies Ergebnis der Behandlung.

Eine Intraoralkamera ist ein spezielles medizinisches Gerät, das in der Zahnmedizin verwendet wird. Sie dient dazu, hochauflösende Bilder des Innenraums des Mundes, insbesondere der Zähne und des Zahnfleisches, aufzunehmen. Die Kamera ist in der Regel klein und handlich, wodurch wir sie leicht in den Mund des Patienten einführen können, um verschiedene Bereiche genauer zu betrachten. Die Bilder helfen, die Diagnose und Behandlungsplanung zu verbessern und den Patienten ein besseres Verständnis für ihre Mundgesundheit zu ermöglichen.

Nachhaltiges Wirken

Nachhaltigkeit soll in unserem Stadel immer mehr gelebt werden. Schon bei der Standortwahl der Praxis haben wir darauf Wert gelegt, keinen neuen Boden zu versiegeln, sondern uns dafür entschieden, den alten Kultur Stadel zu renovieren. Nach reiflicher Planung und Umsetzung mit regionalen Unternehmen sind wir heute wieder ein Stück weiter. Wir lernen immer wieder neu dazu und versuchen auch, unsere Prozesse im Praxis-Alltag zu optimieren. Wegen Hygiene- und Qualitätsstandards können wir jedoch nicht überall auf Plastikprodukte verzichten.

Einige unserer Ideen konnten wir bereits in die Tat umsetzen.

  • Rechnung optional auch als E-Mail, um Papier zu sparen
  • Recyceltes Druckerpapier aus Österreich
  • Zeitschriften im Wartebereich für eine Mehrfachverwendung vom Lesezirkel
  • Zahnbürsten aus nachwachsenden Materialien wie Bambus
  • Trinkbecher aus recyceltem Material
  • Patientenumhang aus Papier und nur bei manchen Behandlungen
  • Trinkbrunnen mit Maria Saaler Wasser, auch zugänglich für Maria Saal querende Radfahrer
  • Ausreichend Parkmöglichkeiten für Fahrradfahrer
  • Photovoltaik-Anlage für Sonnenenergie in Planung


Wir sind offen und dankbar für neue Ideen. Scheuen Sie sich nicht, Ihre Überlegungen mit uns zu teilen.

Wir suchen Verstärkung!

Wir suchen ab sofort eine Prophylaxe-Assistentin und eine Reinigungshilfe zur Unterstützung unseres Teams!